Dienstag, 16. Oktober 2012

Kleine Serie Urlaubhauleinkauf: Nagellack

Ich habe euch ja lange versprochen, meine Urlaubseinkäufe noch vorzustellen:
Tadaaaa, jetzt der nächste Teil, die Nagellacke:
(die nächsten Episoden kommen schneller, ichschwör)

v.l.n.r.: Kiko No. 227, Kiko No. 320, Teeez No. 08, Herôme W.I.C No.98 Sydney

Die zwei Kiko-Lacke sind aus Straßburg.
Der Dunklere (No. 227)  sieht im Fläschchen eher dunkelbraun aus und hätte fast nicht meine Aufmerksamkeit geweckt, wenn nicht am Counter gerade eine andere Frau genau diese Farbe ausprobiert hat (lobenswert: bei Kiko kann man alles testen und ausprobieren, es gibt auch ein eigenes Tischchen mit Nagellackentferner, Wattepads, Entfernerlotion, Spiegel etc. ist das in D auch so?) . Auf dem Swatch unten seht ihr (ja, es ist ein Unterteller), wie die Farbe in Wahrheit rauskommt: Johannisbeersaft! Brombeere! Boa! Ist der nicht schön?
Kostete 2,50 €
Der Zweite von Links war im Grabbelkörbchen für 1 € zu haben. Eine dieser herbstlichen unbunten Unfarben, lila-grau würde ich sagen und so ähnlich wie der P2 elegant, wenn das noch einer was sagt. Für einen Euro? Super! Der Herbst kann kommen.
Das nächste Schatzerl sprang mich in einer Amsterdamer Drogerie an, die Marke Teeez habe ich hier noch nie gesehen, ich würde sagen so in der Preiskategorie wie essence oder Catrice, auffällige, ausgefallene Farben, Glitter-Holo-Schnickschnack. Die Farbe No. 8 (Smooth) hat es mir dann doch angetan, Erdbeersorbet mit Goldglimmer, den man glaube ich auf dem Foto sogar erkennen kann. Leider weiß ich den Preis nicht mehr, war aber glaube ich irgendwas zwischen zwei und drei Euro. Und ja, ich wollte auch einfach was kaufen, was es in D nicht gibt *schuldbewusst*. Ich finde, eine schöne Farbe für den Sommer... is ja nicht mehr lang. Der Lack braucht seine zwei Schichten um richtig glatt zu sein, damit der Goldglimmer auch schön rauskommt
Last but not least Herôme W.I.C.. Diese Marke kenne ich nur aus diversen Onlineshops, dort leider auch relativ teuer 7-9 Euro *.* . In Holland gibt es diese Lacke bei Douglas und in vielen Drogerien wie Etos. In Amsterdam habe ich dafür 4,99 € bezahlt. Die Farbe trifft genau in mein Farbzentrum, mitten rein. Ein leuchtendes, kühles Dunkelpink. Im Auftrag ist der Lack ganz fantastisch, eine Schicht reicht, um zu decken, mit zwei Schichten wird die Farbe richtig satt. Wenn ihr davon mal im Laden was seht, unbedingt kaufen. Im Nachhinein könnte ich mich auch fast ärgern, aus der sehr umfangreichen Farbpalette nicht noch mehr Töne mitgenommen zu haben...
Kuck ma Frau Tietze: *klick*

Kommentare:

  1. Der "unbunte" Lack ist wirklich zauberhaft! Ich liebe dieses Greige zur Zeit echt wahnsinng :-)

    AntwortenLöschen
  2. swatch auf einem teller... wie billig is das denn???? hast wohl eckelige nägel das du die nicht zeigen willst!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *auf die Nägel starr*
      Nein, die sind eher rund bis oval gefeilt...

      Löschen
    2. *Swatch *Teller
      *Du hast *ekelige *Nägel *,dass


      Übrigends: die meisten Blogger die ich kenne swatchen Nagellack NICHT auf ihren eigenen Nägeln sondern verwenden dazu solche "Nagelräder"

      Löschen
    3. Nagelräder? Heißen die echt so?

      Löschen
    4. Hier lernt man jeden Tag was dazu.

      Löschen
    5. OK, "Präsentationsdisplay" ist wohl richtiger. ^^ Aber unter Nagelrad findet man es auch bei Amazon.

      Löschen
  3. haha auf einem teller geswatcht :D
    Den beerigen ton find ich total klasse jetzt für den Herbst :)
    Lg!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich bin auch ganz verlühbt! *herzchen*

      Löschen

Erzähl mir, was du darüber denkst!

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.