Montag, 21. Mai 2012

Was macht eigentlich...

die Glossybox?



Ruhig ist es gerade auf der FB-Seite von Glossybox, während beim Douglas-Konkurrenzprodukt BoB die Drähte heißlaufen. Heute gibt es wieder freie Abos und es wurde fleißig bestellt. Für 10 Euro immer noch. Und ein Fullsize-Produkt (diesen Monat: Hildegard Braukmann Puder MakeUp) plus 4 selbst auswählbare "echte" Luxusproben.
Im Gegensatz zu Glossybox hat Douglas kundenfreundlich reagiert und nicht den Preis erhöht, sondern die Auswahlmöglichkeiten für die Kundinnen verändert. Und die Proben sind wirklich interessant, Fans von Lippentattoos, Creme21 und 4711 haben aber leider das Nachsehen. Auch gibt es keine hübschen Gummiarmbänder, wo I Herz Douglas draufsteht. Schade.
Ich denke, der Unterschied liegt bei Douglas und Glossybox aka BeautyTrend GmbH bei der Zielsetzung. Während Douglas mit der Box vermutlich in erster Linie Leads für den Fillial- und Versandhandel generieren will, zielt BeautyTrend eher ab auf... auf was eigentlich genau? Wohl eher nicht der Aufbau eines langfristigen Unternehmens, eher Rahm abschöpfen und dann weiter zu der nächsten grünen Copycat-Wiese?
Und noch ein Unterschied zu Glossybox: Douglas wird eher keine Probleme haben, attraktive Proben zu akquirieren. Während Glossybox anscheinend ordentlich Klinkenputzen geht und auch mal verramschtes, abgelaufenes Zeug abnehmen muss, hat Douglas als europäischer Marktführer ein ganz anderes Standing bei Lieferanten und Firmen. Und durch die 10%-Rabatt-Regelung bei Nachkauf eines Produktes kann Douglas genau die Konversionsrate analysieren, sprich wieviele Abonnentinnen auf die Werbung reagiert haben, während die werbenden Firmen bei der Glossybox nur so Pi mal Buchsenknopf schätzen können und im Endeffekt einkalkulieren müssen, dass sich nur das Trendprekariat mit Badezimmerdeko ausstatten möchte, ohne die Produkte jemals nachzukaufen.


Kommentare:

  1. Ich muss dir da noch was beichten... aaah... little happy clouds and this happy happy tree...

    AntwortenLöschen

Erzähl mir, was du darüber denkst!

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.