Dienstag, 22. Mai 2012

Die 10 für mich am meisten überstrapazierten Worte



1. Niveau
Niveau heisst nichts anderes als Höhe, Level, Ebene. Die Aussage: "jemand hat Niveau" ohne Bezugspunkt hat die gleiche Aussage wie: "Von hier nach da sind es sieben".
Niveau ist keine Hautcreme und Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz, die Arschgeweihe der deutschen Forensignaturen. 

2. Standard (gerne Standart)
Unmittelbar nach -> Niveau das nächste Wort, das ohne Bezugsgröße sinnfrei ist.
Und standardmäßig oft falsch geschrieben. Standard! Standard hat nichts mit der "Kunst des Stehens" zu tun, bitte, ja? Danke.

3. authentisch
Der wandelnde Treppenwitz aller PR- und Marketingagenturen

4. eckelig (gemeint ist ekelig)
Auch so ein Wort, wo ich dem Schreiber gerne ein HighFive geben möchte. Ins Gesicht. Mit einem Duden. Genauso wie bei Liedschatten...

5. tolerant (gerne tollerant)
Muss jeder sein, sonst ist er ein schlechter Mensch. Wird auch gerne eingefordert, um die eigene Unfähigkeit zu bemänteln. Einzige Einschränkung: Rassisten, Tierquäler, Kinderschänder. Noch jemand ein paar frisch gebackene Gemeinplätzchen? Nur aus besten Zutaten: reifes BlahBlah, ein bisschen heißer Brei und ein paar Floskeln zur Dekoration.

6. Respekt
Überproportional oft vehement von Leuten beansprucht, die denselben selber in keiner Weise  irgendwem entgegenbringen...  Altaa!

7. Mobbing
Echtes Mobbing ist Scheiße. Aber: nicht jede Form der Kritik, des Konfliktes oder Äußerung der Unsympathie ist gleichbedeutend mit Mobbing. Es gibt kaum etwas bösartigeres, die echten Mobbingopfer zu verhöhnen, als diesen Begriff zu verwässern und die Betroffenen unglaubwürdig und lächerlich zu machen.

8. ganzheitlich
hört sich auf jeden Fall gut an, sollte man bei jedem Konzept diskret einfließen lassen.

9. nachhaltig
Ist irgendwie so öko und Umwelt und so. Auf jeden Fall was Gutes. Umwelt find ich ja eh gut. Irgendwie so.

10. professionell
Laie oder Amateur geht nicht, alles muss mindestens auf Profilevel passieren. Profiputzmittel bei Homeshopping, Profiwerkzeug um einmal im Jahr einen Nagel in die Wand zu kloppen und Profimakeup für das hundertelfte Nudebraunahemuh, wenn Erika Mustermann ins Büro geht.


Liebe Grüße
Mono (Sprachgouvernante (°.°) )

Nukular- das Wort heißt nukular!

Kommentare:

  1. Ich hab noch eins! Bratzen, äh, Mädchen die eckelig schreiben, schreiben auch hässlig. Du musst mal die Primark Facebookseite spotten!

    AntwortenLöschen
  2. Oha... dagegen ist ja die Glossybox-FB-Seite ein literarischer Zirkel.

    AntwortenLöschen

Erzähl mir, was du darüber denkst!

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.