Montag, 30. April 2012

Glossybox, das große Rätselraten

Ein Fall für Galileo Mono Mystery


Ich sitze hier in meinem düsteren Mono-Mystery-Research-Haupt-Quartier (MMRHQ), im Hintergrund laufen ein paar Statisten mit Laborkittel eilig durch die Gegend oder starren mit wichtigem Blick durch ihre Fensterglasbrillen auf LCD-Displays.
Investigativ habe ich mal diverse Internetmarketingportale durchstöbert, um eventuell einen kleinen Hint auf das mysteriöse sechste Produkt der diesmonatlichen Glossybox zu erhalten. Bei trnd.com werden Tester für das reformulierte 4711 aka Nouveau Cologne gesucht. L'oreal will eine neue Haarpflegelinie lancieren, Everpure, für Farbpflege und Feuchtigkeit. Alternativ Compeed Blasenpflaster. Juhu. Bei den Konsumgöttinnen kann man sich an Hansaplast Fußpflege, Catrice Neuerscheinungen und bio organic Kosmetik REGULAT® BEAUTY versuchen, bopki bietet Escada-Parfums, John Frieda und Pantene ProV Haarpflege.

Lassen wir uns überraschen. Nach der Werbung. 



gibt einen Überblick über die möglichen Boxinhalte. 

Interessant: beim Monat März gab es noch 25 verschiedene Marken als potentielle Boxbestückung, in diesem Monat nur noch magere 10, davon 2 mal von der gleichen Marke (Sans Soucis und Biodroga). Also summasumarum 8 verschiedene Hersteller. Könnte auch wieder ein Hinweis darauf sein, dass GB allmählich die Luft ausgeht, was die Akquise von neuen Produktproben angeht? Immerhin ist das Feedback bei anderen Produkttestseiten viel besser steuerbar, es gibt kleine Proben zum Weiterverteilen, dezidiert auszufüllende Fragebögen, genau auswählbare Probandengruppen etc. Wie wird wohl die Beurteilung bei den Glossyboxen sein? 40% Gemecker über "Nicht-High-End", 20% Symptombeschreibung diverser Ausschläge, die man von Billigprodukten bekommen hat, 20% gefällt die Farbe eh nicht und max 10% geben eine ehrliche Beurteilung ab. 




Kommentare:

  1. ich bin ehrlich gesagt ganz froh wenns mal wieder weniger, aber dafü bessere produkte sind... 20 verschiedene sachen müssens ja nicht sein, lieber die energie dazu verwenden, vernünftige produkte bei qualitätsmarken zu akquirieren statt uns mit drogeriezeug zuzuschütten^^

    AntwortenLöschen
  2. Letzten Endes darf man eines nie vergessen: die Betreiber von Glossybox machen das nicht, weil sie Kosmetik so gerne haben und weil sie uns Verbraucherinnen eine Freude machen wollen. Es geht um Cash. Und wenn der vermeintliche Goldesel nicht mehr genug abwirft, ist der schneller wieder weg, als man Eyeshadowbase gesagt hat (-.-)

    AntwortenLöschen
  3. Zitat: "schneller wieder weg, als man Eyeshadowbase gesagt hat"
    Siehe auch: "schneller wieder weg, als man Glossybox Style gesagt hat"
    :D :D :D

    AntwortenLöschen
  4. Glossybox... Das Must HAVE für Null-Kohle-Teenie-Modelovers die auf dem Schulhof etwas Upper-Level sein wollen.
    Wer style haben will, muss zahlen. Stattdessen rotzen die "Gören" rum...

    AntwortenLöschen
  5. Doppeltes Lottchen, von der Idee her ist Glossybox nicht verkehrt. Aber das ist der Sozialismus auch gewesen...

    AntwortenLöschen

Erzähl mir, was du darüber denkst!

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.